Blog-Artikel aus der Kategorie „Paludarium“

    Terrarium für Pfeilgiftfrösche – Paludarium Typ P06

    Abbildung: in jeder Farbe lieferbar


    Reptilien:

    Pfeilgiftfrösche (Dendrobaten)


    Größe (BTH):

    50x50x90 cm, hier ohne Unterschrank, natürlich auch incl. Unterschrank lieferbar

    (jede andere Größe ist ebenfalls lieferbar)


    Landschaftsgestaltung:

    Regenwald-Felslandschaft in Granitfels-Jungle-Optik mit vielen Rankpflanzen, dichter Bodenbepflanzung mit Farnen, Moosen und Wurzeln

    integrierter Bachlauf mit Wasserfall (incl. Pumpe)


    Ausstattung:
    Paludarium mit großem Landbereich und Bachlauf mit kleinen Tümpeln sowie einem Wasserkanal vorne

    Ganzglaskern aus 6mm Floatglas

    rechte Seite nur Glas

    4mm Schiebetüren mit polierten Kanten mit Drosophiladichtung

    2 flach in die weiße Lichtdecke integrierte Reflektoren mit Schutzgittern

    senkrecht eingebaute Lüftungsrosetten (drosophila-dicht) in der Glasbodenblende

    große Gazeflächen in der weißen Lichtdecke

    Dendrobatenterra Totale.jpgBachlauf.jpgSeitenansicht.jpgLandschaft 1.jpgLandschaftstotale.jpgPfeilgiftfrosch1.jpg

    Weiterlesen

    Größe des Paludariums: 200x150x190 zzgl. Unterschrank, mit Beregnungsanlage, Luftbefeuchter, Wasserfall, Wasserpart. Komplett gesteuert über einen GHL-Terra-Computer für Messung und Steuerung von Licht und Luftfeuchtigkeit incl. Sonnenauf- und -untergang
    Mehr Fotos auf News & Terrarienbau » HOPPE Terrarienbau Exclusiv


    [image='3204','small'][/image] [image='3206','small'][/image] [image='3205','small'][/image] [image='3208','small'][/image] [image='3207','small'][/image]


    Viele Grüße
    Reiner Hoppe

    Weiterlesen

    Nach all meinen Recherchen habe ich mich schlussendlich entschieden, kein Glasterrarium zu kaufen sondern die Variante aus Styrodur auszuprobieren. Das aus diversen Gründen: Glas isoliert schlecht, ist schwer und um etwas abzuändern braucht es Spezialwerkzeug. Styrodur kostet praktisch nichts, ist federleicht, isoliert perfekt (dafür wäre es ja eigentlich auch produziert worden, ;-) ), und lässt sich so einfach bearbeiten wie nichts anderes.


    Das Grundgerüst war relativ schnell mit Schnellbauschrauben (welche für Gipswände verwendet werden) zusammen geschraubt. Die Stossflächen habe ich zusätzlich mit PUR-Kleber bestrichen. Das ist eigentlich das Selbe wie Bauschaum, nur aus einer Kartusche, ähnlich wie Silikon, und lässt sich somit besser dosieren als eine Dose Bauschaum. Als alle Wände und der Boden zusammen waren, habe ich alle Fugen nochmals mit dem PUR abgedichtet. Die Glasführungsschienen habe ich auch im Baumarkt gefunden, diese habe ich dann aber mit Silikon befestigt.

    Weiterlesen

    Hier mal mein Wasseragamen Terrarium, welches die Außenmasse von 390x150x280 (LxBxH) ist. Das Terrarium wurde zusätzlich 45cm angehoben, so das erstens der Teich (PVC- 150l Gartenteich) unter das Terrarium passt, Grund ist, der Teich ist der Tiefste Punkt vom Terrarium, und all das Drainagewasser von Nebler oder Regenanlage, aber auch vom Wasserfall (wenn mal was daneben geht) wieder in den Kreislauf zurückzuführen.


    Das Terrarium nimmt quasi ein kleines Zimmer ein, es war ml vor der Sanierung des Hauses ein Teil des Flures, welcher durch eine Grundriss Veränderung abgeändert und verkleinert wurde, so dass ein Raum von 390x300 entstand.


    Als erstes kam ein Grundgestell aus Kanthölzern (55x55) auf diesen kamen dann Rigipsplatten, alles wurde mit Flüssiger Folie Versiegelt. Innen wurde dann alles verkleidet mit 30er - 50er Styropor, welche mit der Heißluftpistole bearbeitet wurden und so eine Struktur geschaffen wurde. Des weiteren wurde der Wasserfall welcher 50x50x150 (LxBxH) aus Styropor

    Weiterlesen