Beschlagen der Scheibe / LF und Temperatur

  • So, habe gedacht fange hier Mal einen neuen Bericht an. Ich habe nun mit den Messungen in meinem Terrarium begonnen. Es wurde in einem anderen Thema bereits diskutiert, was ich gegen die hohe LF machen kann. Ich kam zum Fazit, dass ich alles Mal so lasse. Nun aber, schon nach einem Tag, muss ich etwas ändern. die Scheiben Beschlagen sich ziemlich heftig:

    :schimpf:
    Mir empfohlen wurde, oben mehr Öffnungen zu machen (Habe im Moment vier vorne unter der Scheibe, Durchmesser 4cm, vier oben nähe Rückwand, Durchmesser 4cm). Ich dachte, ob evt. weitere vier Öffnungen oben direkt über der Scheibe helfen würden???


    Temperaturen: Heute zwischen 25-28°. Allerdings vertraue ich den Fühlern nicht. sie liegen beide nebeneinander im Schatten und zeigen unterschiedliche Temperaturen an...
    LF: Heute zwischen 89-99%


    Was denkt Ihr? Wie gesagt, geht es im ersten Moment um das Beschlagen der Scheibe.

  • Was für eine Innenraum-Temperatur hast du denn?
    Eigentlich ist Luftbewegung für denn Abtransport von LF verantwortlich, wenn sie ausreichend gewährt wird,
    wenn es zum Ausfall von LF kommt, dann ist sie gesättigt und kann keine mehr aufnehmen, deshalb weniger Feuchte zuführen oder mehr abführen :wissenschaftler: :tomate: .
    mfg Klaus

  • Hallo Zusammen!


    Nach einiger Zeit messen und meiner Regenanlage einbauen (ein wenig entäuscht davon) kann ich nun einige Ergebnisse angeben.


    Trotz weiteren Lüftungslöcher, bleiben die Scheiben beschlagen. Gerade in diesem Moment, ohne Licht, ist die halbe Scheibe von der Mitte bis oben Beschlagen. Am Tag ist meistens gegen die Mitte rein Beschlagen.



    Die Luftfeuchtigkeit habe ich nun konstant. Am Tag liegt diese zwischen 70-80%, in der Nacht meist um die 85-90%.
    Die Temperaturen sind am Tag zwischen 37° oben und 25° unten. In der Nacht, oben wie unten, zwischen 22°-24°.


    Ich denke, dass ich mit den Messresultaten ziemlich gut im "soll-Bereich" bin. Das Beschlagen, so denke ich, kommt bestimmt von dem Hypertufa und evt müsste ich oben weitere Löcher machen. Werde es aber so lassen, da die Werte stimmen.


    Wegen der Regenanlage... habe mir nun eine bestellt mit doppelpumpe. So kann ich im grossen Terri die Beregnung von der Rückwand und der ganz feinen Nebel-Regendüsen für die eigentliche LF einzeln steuern. Nur habe ich mir mehr von den normal Regendüsen, für die Rückwand erhoft. Muss einige nachbestellen um die Rückwand einigermasen gesamthaft zu beregnen. Diese haben einen sehr kleinen Sprühwinkel, obwohl ich die mit dem grössten Sprühwinkel genommen habe. Werde beim nachbestellen, die nehmen, die mehr an normalen Regen kommen, in der Hoffnung, dass diese besser bewässern können. Die Micro-Düsen für die LF im Terri selbst finde ich super!

  • Ich finde etwas zu wenig Öffnungen unten, besser ist wenn man regulierbare einbaut für solch ein großes Terrarium um etwas zu spielen mit der Luftzufuhr, vielleicht zirkuliert es nicht wie es sein sollte zu wenig Luftbewegung durch stehender Wohnungsluft oder oder musste experimentieren.
    Gibt eben keine Patentlösung :rtfm: weil jedes Terrarium ein Individuelles ist.
    mfg Klaus

  • Japs, leider noch ein altes Foto... Habe nun direkt über der Scheibe fünf Öffnungen und unten auch weitere zwei Öffnungen. Dazu habe ich unten nun einen Luftkanal eingebaut, so dass die Luft unter der gesamten Scheibe rausströmen kann. Oben an der Rückwand habe ich ja auch noch mehrere Öffnungen.


    Ich bin mir sicher, dass es noch zu wenig Öffnungen sind. Sonst hätte ich das Problem nicht. Aber so weiss ich, dass ich bei dem Grossen mehr Öffnungen brauche. Hätte es nicht gedacht. Da ich rein von Bildern anderer Terrarien dachte es würde genügen. Aber eben, es kommt bestimmt noch auf den Raum an und es gibt keine Patent Lösung. Aber genau so kommt man an die wertvollen Erfahrungen!


    Hier sieht man nun mein fertiges Terri mit der neuen Belüftung unten. Ich denke, das hat einiges gebracht. Denn unten beschlägt es kaum. Somit werde ich diese Variante auch bei dem Grossen einbauen und oben dann auch grössere. Da sind nun nur die kleinen runden Löcher.


    Und hier noch die Beregnung. Allerdings sehr einfach eingebaut... ist ja uch nur provisorisch...


    Was für Wasser nehmt Ihr für die Beregnungsanlage??? Destiliertes oder normales? Wegen dem Kalk im Beregnungssystem...

  • Habe Regenwasser genommen ist ja lögisch oder 8o
    Habe ein Auffangbehälter der mir Wasser über Regenrinne bringt :thumbup:
    Wilhelm Tell :roflmao: du musst aber bei dem Größeren Projekt nicht davon ausgehen das du die Lüftungsflächen proportional anpasst, muss nicht funktionieren.
    mfg Klaus

  • Haste mal´n Feuerzeug dranngehalten ob´s bissel zieht?
    Ich denke auch,Du hast zuwenig Luftstrom Bzw.zu viel Feuchtigkeit da drinn.
    Man könnte zur Not mit nem PC lüfter experimentieren,den man gegen die Scheibe blasen lässt,oder den Luftdurchsatz vergrößert.Oder 3miniprozessorlüfter vorne über die Scheibenentlüftung
    Aber ich persönlich würde wahrscheinlich erstmal versuchen weniger Feuchtigkeit im Becken zu haben
    89-99% bei 25Grad empfinde ich als viel

  • Das mit dem Feuerzeug könnte ich Mal versuchen. Ist eine gute Idee!


    Aber ich persönlich würde wahrscheinlich erstmal versuchen weniger Feuchtigkeit im Becken zu haben
    89-99% bei 25Grad empfinde ich als viel


    Diesbezüglich habe ich bereits andere Werte:


    Die Luftfeuchtigkeit habe ich nun konstant. Am Tag liegt diese zwischen 70-80%, in der Nacht meist um die 85-90%.
    Die Temperaturen sind am Tag zwischen 37° oben und 25° unten. In der Nacht, oben wie unten, zwischen 22°-24°.

  • Rein vom Gefühl wenn ich mir das Bild ansehe, würde ich sagen, dass Du ca. 3 mal so viel Lüftungen benötigst. Ich bin sowieso dafür immer etwas besser zu be- und entlüften. Dann lieber ein paar Watt mehr verbauchen aber dafür weniger Stickluft und weniger Schimmelgefahr. Wenn man sich die Terrarien im Handel so ansieht, hat jedes Terra eigentlich immer Belüftung und Entlüftung über die gesamte Länge des Terrariums.

  • Also wenn Du nur um die 10% LFUnterschied hast,bei einem Temperaturgefälle von bis zu 14Grad,dann müsste die Lüftung eigentlich enorm sein,oder das Becken nachts pitschepatsche nass!
    Ich hab im oberen Bereich Tags c.a.32Grad und mitte Bzw unten 28Grad
    Die LF ist im oberen Bereich c.a.65% und unten 70-75%
    Nachts sinkt die Temp auf23Grad LF ziemlich konstant 95%
    Nachts sind alle Scheiben beschlagen,das verschwindet 1-2Std nach Einschalten der Beleuchtung
    Wassertemp Tags 25Grad Nachts c.a.23Grad

  • jedes Terra eigentlich immer Belüftung und Entlüftung über die gesamte Länge des Terrariums.



    Das ist aber auch nur zu 10% gut, denn Zugluft vertragen die wenigstens Reptilien, die Belüftung sollte Ausreichend sein, nicht mehr! Und Schimmel im Terrarium kann auch anderer Ursachen haben, dies muss nicht zwingend von einer schlechten durchlüften kommen.

  • Zugluft ist da wenn sie da ist....egal ob mit kleinen oder großen lüftungen..wenns zieht dann ziehts. es wird immer so beschrieben, als wenn die meisten exoten njchts aber auch nichts abkönnen...in der natur sind diese tiere ganz anderen verhältnissen ausgesetzt. man sollte seinen pflegling nicht wie eine porzellanpuppe behandeln. fakt ist, dass stickluft krank macht. ich hatte mal einen kumpel der auch gerne nur winzigste belüftungen nutzte..wenn man da seinen rüssel in das terra gehalten hat, bekam man kopfschmerzen vor geruch und sauerstofmangel.

  • Zitat

    ich hatte mal einen kumpel der auch gerne nur winzigste belüftungen nutzte..wenn man da seinen rüssel in das terra gehalten hat, bekam man kopfschmerzen vor geruch und sauerstofmangel.

    Dies wage ich stark an zu zweifeln.Selbst wenn ich nen Terrarium was nur halbwegs gut bepflanzt ist komplett versiegeln würde,dauert es sehr lange,bis aller Sauerstoff verbraucht ist und au nur, bei ziemlich starkem Tierbesatz.
    Wenn sauerstoffmangel herrscht,dann meißt weil´s irgendwo fault´schimmelt oder sonstige starke Oxydationsprozesse stattfinden,die Sauerstoff in großen Mengen verbrauchen
    Im Übrigen,ist es so, daß je größer Be und Entlüftungsflächen sind, desto weniger Zug gibt es.
    Hier ist allerdings auch das Temperaturgefälle,(Raumtemperatur ein entscheidenter Faktor).Das Einzige was dann passiert,ist ein ungünstiges Verhalten der LF.Ein gewisser Zug,ist aber notwendig,damit Luftbewegung stattfindet um keine toten Zonen entstehen zu lassen.Deswegen,ist es auch m.E notwendig in solchen Fällen für zusätzliche Umwälzung durch z.B.Lüfter zu sorgen

  • Du willst doch nicht etwa behaupten, dass gezüchtete Reptilien die nicht aus freier Natur stammen nur so und so viel Belüftungsfläche vertragen und ansonsten wegsterben :) weil Ihr Imunsysthem zu schwach ist!
    Ich halte keine Wildfänge und habe teilweise Terrarien mit extremer Belüftung. Dann laufen meine uromastyx auch noch viel in der freien Wohnung rum..Fenster ist auch mal offfen....komischer Weise sind alle meine Scheißer fit.

  • Zitat

    ...in der natur sind diese tiere ganz anderen verhältnissen ausgesetzt.

    Ja,in der Natur z.B. im Tropischen Regenwald,gibt es fast keine Luftbewegung.
    Aber! Der Boden ist derart nährstoffarm,daß sich da auch keine z.B.Faulstellen entwickeln,weil die Organischen Bestandteile sofort von Tieren und Pflanzen aufgenommen(zu Stickstoff verarbeitet werden.)
    Ein Vergleich mit dem Terrarium kann man daher eigentlich nicht ziehen,denn dort müssen diese Bestandteile durch Reinigung entfernt werden

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • :wacko:
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :hmm:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip