Neues Eck-Terrarium, Bau-Doku

  • @ Mirokko
    Vielen Dank!! :))


    Heute wurde das Becken aus Aluminium Profile zusammengesteckt. Das Becken wird mit Glasscheiben ausgekleidet und so verklebt, als ob es ein Aquarium wäre.
    Die Glasscheiben wurden heute bestellt. Es handelt sich hierbei um 6mm VSG Glas.


    Die komplette Filtertechnik soll im Becken unterhalb des Terrariums verbaut werden.


    Das Becken soll "leicht" herausziehbar sein um eine einfach Reinigung zu gewährleisten. Damit ich das Becken leicht heraus bekomme, habe ich an den unteren Seiten Führungsschienen montiert, wie man das so bei Schubladen kennt. Normale Führungsschienen konnte ich nicht nehmen, da sie nur auf etwa 20 kg ausgelegt sind, daher musste ich spezielle Führungsschienen für schwere Lasten nehmen.
    Meine Führungsschienen sind nun für 170kg ausgelegt und können mehr als 100% ausgezogen werden, was ja nicht ganz üblich ist bei solchen Schienen.


    Die Führungsschienen habe ich an den Gewindenstangen, die zur Stützung des Wasserbeckens, befestigt.


    Zusammengebaut sieht das ganze dann so aus:



    Das Becken lässt sich herausziehen:


    Noch weiter herausgezogen (30%):



    Stellung für die Reinigung (80%):


    Die Filteranlage provisorisch montiert:


    Becken in Normalstellung mit Filter (provisorisch)




    Nächste Schritte wären:
    - die Zuleitungen für Abwasser und Frischwasser verlegen
    - elektrische Verdrahtungen für Pumpe, Temperaturführler und Beleuchtung

  • Hi Freunde,


    Habe letzte Woche die bestellten Glasscheiben bekommen. Hab dann gleich die Scheiben sauber geputzt und provisorisch hingelegt. Da alles gepasst hat, habe ich gleich angefangen die Glasscheiben zu verkleben.


    Nach 3 Tagen Trockungszeit habe ich dann alle Stabilisatoren weggenommen und die Silikonfuge kontrolliert. Hab dann das Becken weiter 4 Tage zum Trocknen liegen gelassen.


    Anfang der Woche habe ich dann das Becken zu 95% gefüllt und so für die nächsten 3 Tage stehen gelassen. Damit habe ich auf Dichtheit kontrolliert. Da der Test dann positiv ausgefallen ist, habe ich das Glasbecken nun mit den Aluprofilen eingebaut.


    Zur Zeit habe ich das Becke zu etwa 80 % gefüllt und lasse es paar Tage im eingebauten Zustand so liegen. Nun möchte ich die Kontruktion mit den Auszugsschienen auf Dichtheit und Stabilität prüfen. Will damit sehen ob irgendwas nachgibt, was eigentlich nicht sein darf :)


    Habe ein paar Fotos für euch:


    Wasserbecken eingebaut mit Self-Made Filter.





    Prüfung auf Dichtkeit und Stabilität:





    Nächster Schritt wäre dann das Terrarium Wasserbecken zu füllen und den Wasserkreislauf zyrkulieren lassen und somit das ganze im Betrieb zu testen.



    Zur Info:


    Das Wasserbecken lässt sich sehr gut rausschieben ohne dass das Wasser gross in Schwingungen kommt, somit ist die Gefahr gebannt wegen Wasserlecks.


    ...

  • Hi Klaus,


    Wie meinst Du das mit den Kammern? Wie hoch müssten die Kammern denn sein?


    Kannst du dir vorstellen wie ein Auto aus dem Tank Treibstoff bekommen soll wenn es bergauf fährt?
    Also die Kammern verhindern das die ganze Flüssigkeit auf eine Seite läuft und es nicht aufschwingt wenn es durch Schub in Bewegung gesetzt wird.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tankcontainer
    Ein Fluss der gerade ist lässt Wasser schneller fließen als einer mit Biegungen oder Hindernissen.

    Mit freundlichem Gruß
    Klaus


    Is schon jans schö wat los uf de Wält

  • Hallo Zusammen


    Mein Name ist Sandro, bin 35 Jahre alt, komme aus der Schweiz und bin neu hier im Forum.

    Ich bin auf das Forum gestossen weil ich aktuell ein Terrarium plane was ziemlich genau demjenigen aus dieser Doku entspricht.

    Was wirklich wunderbar ist, da dies mein erstes Alu-Steck Terri wird.


    Eine Frage hätte ich zum Aufbau dieses Delta Terrariums. So wie ich das auf dem sketchup plan sehe ist der ganze Frontteil mit den Schiebetüren 1 Bauteil welches nicht über Steckverbinder mit dem rest verbunden ist.? Wie habt ihr das Problem gelöst das die ganze Front bei Belastung nicht nach vorne weg kippt?


    EIne weitere Frage betrifft die "Ästhetik" Habt ir eine Idee wie die Lücke zwischen Front.- und Seitenteil abgedeckt werden könnte?


    Ich hoffe das Thema hier ist noch nicht durch und freue mich auf ein paar Antworten:)


    Liebe Grüsse

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!