Immer häufiger Hobby aufgabe...??

  • Kinder die nicht in Freiheit geboren sind, sind Freiheit auch nicht gewöhnt sollen sie deshalb weiter in Gefangenschaft leben, dieses Spiel kann man nicht gewinnen sondern man muss mit sich Selbst einig werden wie man mit dem Tier umgeht.
    mfg klaus

    Mit freundlichem Gruß
    Klaus


    Is schon jans schö wat los uf de Wält

  • Was soll das jetz ? Mensch und Tier sind immer noch 2 unterschiedliche klassen denn nach deiner aussage soll ich jetz meine WA´s in die Freiheit entlassen ich meinte mit meiner Post nur das sie den Unterschied nicht merken , ob ich jetz ein Terra mit 2mx1mx2m habe oder eins mit 2,5mx1,5mx2m man man man langsam wird es hier zum :offtopic: mal wieder Back to Topic hier gehst "Um Hobby aufgabe" und nicht um Mindestmaße ;)

  • Nein sollst du nicht,
    halte ja auch Reptilien, aber jeder ist davon überzeugt das seine Haltung die gerechteste ist aus seinen Augen,
    aber jeder versucht bei dem anderen Fehler aufzuzeigen und erwartet das der sie ändert und man ist enttäuscht oder schlimmer über die Haltung des anderen.
    mfg klaus

    Mit freundlichem Gruß
    Klaus


    Is schon jans schö wat los uf de Wält

    Einmal editiert, zuletzt von Klaus ()

  • Glaube ich nicht, versuche Schlüssel zu demjenigen zu finden, wenn dir an dem Leben des Reptils was liegt, kannst du Weg finden in davon zu überzeugen das es besser ist Dinge zu verändern, das Wort richtig angewandt und du hast erfolgt, die Brechstange hilft nicht.
    Bei ignoranten kommst du auch mit der Brechstange nicht ans Ziel.
    mfg klaus

    Mit freundlichem Gruß
    Klaus


    Is schon jans schö wat los uf de Wält

  • Hallo


    Also die Größen die man als Mindestmaß im Netz findet sollte man in Länge und Breite schon so ungefähr einhalten. bei der Höhe sehe ich das manchmal nicht so eng.
    Warum sollte man einer adulten Boa c.c. ein Becken mit 200-250 Höhe bauen wenn sie sowieso nie da hoch kriecht?! Lieber am Boden etwas mehr Platz und dafür nicht so hoch und gut ist.
    Es gibt aber auch da Ausnahmen. Wieso einem Schmuckhornfrosch ein 80er Becken anbieten wenn er sein Leben lang in einer Kuhle hockt und da nicht mal zum ka..en raus geht sondern sich lieber in die Ka..e reinhockt.


    MfG
    Andi

  • Ja es gibt da auch ausnahmen. Ich beziehe das mal wieder auf die Wasseragamen und dem Leguan, diese Echsen leben überwiegend auf Bäumen in etwa bei 5m und höher, deswegen sollte ein Terrarium auch entsprechend hoch sein, klar kann man keine 5m oder 8m anbieten, aber die Raumhöhe kann man schon voll ausnutzen, was will man auch mit dem Freiraum über dem Terrarium, denn kann man so noch Sinnvoll ausnutzen...


    Bartagamen brauchen auch nur maximal 1m in der Höhe, dafür aber wieder Breite und Länge.

  • Hey Leute


    Finde es sehr intteressant was ihr hier so alles schreibt und worüber ihr euch so aufregt . Ein Gesetz soll kommen was Reptilienhaltung regelt ?( Haben wir nicht schon genug Gesetze und Verordnungen ( Tierschutzgesetz , DGHT usw ) die nichts bringen wenn keine Kontrolle stattfindet . Oder was nutzen Schulungen von Tierhaltern , damit sie gewisse Tiere halten dürfen , sie sich aber wenn sie das Tier haben nicht daran halten ?(
    Habt ihr darüber auch schon mal nachgedacht .
    Alles mit Gesetzen und Verordnungen regeln wollen ist zwar ein schöner Ansatz aber funktioniert nun mal leider nicht . Oder wären dann unsere Tierauffangstationen so überfüllt .Solange Tiere eine Ware darstellen und damit Gewinne eingefahren werden können wird´s auch Tierhalter geben die Tiere halten, nur um sich zu profilieren oder weil sie Spaß daran haben so etwas zu besitzen ohne danach zu fragen ob es auch für das Tier gut ist wie es von ihnen gehalten wird . :diablo:


    Vielfach würde es doch auch schon reichen, wenn da wo die Tiere zu erwerben sind , auf die tatsächlichen entstehenden monatlichen Kosten ( Futter , Strom usw ) hingewiesen werden muß und auch das die Haltung von Reptilien doch schon eine Menge Zeit in Anspruch nimmt . Dann würden es sich einige schon vorher überlegen ,ob sie sich so ein Tier holen würden und nicht erst wenn sie das Tier mal eine Zeitlang haben überlegen wie sie es wieder loswerden . Oder das es sich gerade bei Reptilien nicht um Tiere handelt , die zum schmusen und kuscheln geeignet sind .


    Also ich für meinen Teil habe lange im Netz und in Büchern recherchiert bevor ich mir Reptilien angeschaft habe und bereue es bis heute nicht das ich mir welche angeschaft habe .


    SCHWARZE SCHAFE WIRD ES LEIDER IMMER GEBEN :vinsent: :bomb:



    LG Klaus

  • Hallo Klaus, ja die Kontrollen sollten dann wen schon stattfinden, hatte die Wochen mal mit Andreas von AZ-Terraristik getet und er meinte das er Schulungen mit dem Land NRW veranstaltet (Schulen,.. und bei sich im Geschäft) um einfach mal eine Aufklärung zugeben vor allem bei gefährlichen Tieren. Ich gehe auch davon aus, wenn genügend Aufklärung betrieben wird, das es dann nicht mehr so massiv zu Haltungsfehlern kommt und das gutes Fachpersonal schon im Gespräch erkennen können ob das Tier mal ein gutes zu hause bekommen wird.


    Klar kann man nie ausschließen das es (beiderseits) schwarze Schafe gibt, dazu sollte es ein Gesetz geben und dies auch von einem geschulten Personal geprüft werden, klar wird es dann wohl auch eine Steuer für die Reptilienhaltung geben.. :S Diverse Foren im Web geben ja auch schon viel Aufklärung, aber leider sind auch viele Foren voll von falschen aussagen bzw. sind das alles immer nur eigene Erfahrungen.

  • Hallo


    Das Problem ist aber dass Händler wie Andreas Schwarze Schafe sind, sprich 99,9% der Händler sind die Tiere egal!
    Auch fast alle Veterinäre tun rein garnix!


    MfG
    Andi

  • Hallo Christian


    da muß ich dir recht geben das es genug Foren gibt in denen man schlecht beraten wird oder aber es sich halt um gemachte erfahrungen handelt . Obwohl diese einem auch viel weiter helfen konnen . Finde es nur Ätzend das es meistens zu Lasten der Tiere geht . Gott sei dank gibt es ja noch welche die sich Gedanken dazu machen und hilfen anehmen ohne gleich die Flinte ins Korn zu werfen . :sos:


    LG Klaus

  • Das ist wohl Wahr . Habe das auch schon bemerkt beim lesen in Foren . Kritik kann halt nicht jeder vertragen und schon gar nicht richtig umgehen damit . Muß wohl an der Gattung Mensch liegen .


    Gruß Klaus


  • Das ist nun 5 Jahre her, aber geändert hat sich diesbezüglich nix, ich denke es ist sogar schlimmer geworden. :|