Commelinengewächse

Last Minute Angebote

  • Originaltitel: Callisia elegans


    Callisia elegans Alexeenko ex H.E. Moore


    1 Familie


    Commelinaceae Verbreitung: Mexiko, Guatem., Honduras


    2 Beschreibung


    Kriechende bis aufsteigende' auch hängende leicht sukkulente Staude mit zweizeiligen, rundlich-ovalen bis lanzettlichen, helllängsgestreiften, olivgrünen, unterseits purpurnen 6 bis 8 cm langen Blättern. Im Winterhalbjahr mit paarigen, ungestielten, 1 cm breiten, weißen Blüten in endständigen Rispen.


    3 Kultur


    Im Gegensatz zu den verwandten Tradescantien lieben die Callisien etwas höhere Temperaturen, nie unter 100e. In hellem, schattiertem Ucht in lellmhaltiger, gut wasserdurchlässiger Erde kultivieren. Regelmäßige leichte Düngergaben während der Wachsturnsperiode, dabei aber nur mäßig gießen. Vermehrung im Frühjahr durch Abtrmnen von 6 bis 8 cm langen Kopfstecklingen. Dient pflanzen, damit schnelle Laubentwicklung erreicht wird


    4 Giftig


    keine Angaben zu gefunden


    5 Geeignet für Reptilien


    grüne Wasseragamen (Physignathus cocincinus)
    Australische Wasseragame (Physignathus lesueurii)
    Streifen Wasseragame (Lophognathus)
    Segelechsen (Hydrosaurus)

Teilen