Blog-Artikel mit dem Tag „Ctenosaura similis“

    [contentbox='Inhaltsverzeichnis',right,1]
    Ctenosaura similis (Schwarzer Leguan)
    Herkunft
    Kennzeichnung
    Größe
    Haltung
    Beleuchtung
    Futter
    Winterruhe
    Paarung
    Eiablage
    Inkubation


    Zusammenfassung


    [/contentbox]


    [subheading]Ctenosaura similis (Schwarzer Leguan)[/subheading]


    [subheading]Herkunft[/subheading]
    Süd Mexiko bis Panama. Die Tiere sind sehr anpassungsfähig, man findet sie sowohl in trockenen Gebieten als auch in den Bäumen der Küstengebiete.


    [subheading]Kennzeichen[/subheading]
    Hellbeige Färbung mit einigen wellenförmigen Querstreifen über den Rücken, Männchen haben einen bis zu 15mm hohen Rückenkamm der bei Weibchen deutlich kleiner ausfällt, der Schwanz besitzt große gekielte Wirbelschuppen, die Jungtiere sind bei der Geburt graugrün und der Schwanz weist eine Ringelzeichnung auf.


    [subheading]Größe[/subheading]
    Männchen bis zu 120 cm, Weibchen bleiben etwas kleiner


    [subheading]Haltung[/subheading]
    Robuste Großraumterrarium mit viel Bodenfläche und starken Ästen zum Klettern. Für ausreichende

    Weiterlesen

    Ctenosaura similis

    [xattach=458][/xattach]

    (Quelle: 13zmvc4.jpg )


    ...ist eine Echse, die zu den Leguanartigen gezählt wird. Die männlichen Tiere sind ausgewachsen etwa 120 cm groß, die weiblichen werden etwas kleiner. Die Färbung bei jüngeren, kleineren Tieren ist zum Schutz eher unauffällig graugrün, bei älteren Tieren kann sie auffälligere Formen annehmen, wobei die Farben der Umgebung oft übernommen werden.



    Gemeine Schwarzleguane leben in Mittelamerika, meist auf der Pazifik-Seite. Der gemeine , bevorzugt trockene (aride) Lebensräume und sucht die Nähe zu Bäumen, in deren Höhlen er sich zurückzieht. Er hält sich auch am Strand auf. Die Nahrung besteht aus Früchten, Insekten, Krebsen, Kleinsäugern, sowie kleineren Vögeln und deren Eiern. Ältere, große Tiere ernähren sich fast ausschließlich vegetarisch.

    Weiterlesen