Bau meines Wasseragamen Terrariums in einem PDF File zusammengefasst

Last Minute Angebote

  • Hi,..
    ich habe den Bau meines Terrarium einmal in einem PDF File zusammengefasst, und gehe auch mit meinen gemachten Fehlern und Problemen kritisch um. Der Link dazu ist:


    http://sh-home.de/andreas/terrarienbau.pdf


    Dort sollte immer die aktuellste Version meiner Baudoku zur Verfügung stehen.
    Aktuell ist die Datei knappe 3MB gross



    Hier mal die Planung: [Tropen- Regenwald- Terrarium] Planung und Diskussion Gross-Terrarium und optimale Bauweise...



    MfG
    Andreas

  • Hallo Andreas
    habe mir dein Bericht nur einmal durchgelesen, ist ja toll dokumentiert. Zu Letzt ist es gut deine Probleme aufzuzeigen, denn die müssen ja behoben und auffindbar sein.
    Das Abluftsystem soll ja nur für eine Luftwechselrate sorgen und nicht dafür das du die Türe zum Keller nicht mehr auf bekommst :whistling: (Unterdruck dein gewähltes Wort)
    Vielleicht ist auch dein Feuchtigkeitsproblem die Luftwechselrate deines Abluftsystems die zu gering ausfällt, denn du hast ja reichlich Wasser was durch das aufheizen irgendwo hin will und wenn die Luft gesättigt ist dann kondensiert es eben.
    Was mich noch wundert warum an deinem Futtertierschrank die Luftfeuchtigkeit ausfällt? muss ja eine Temperatur haben das es kondensieren kann, solltest du mal Oberflächen-temp. messen.
    Werde weiter lesen und vielleicht Anregungen und Lösungen mitteilen können wenn mir was auffällt.
    mfg Klaus

  • Hallo Andreas, da hast ja nen Riesen Teil hin gezaubert :), Respekt, schaut super aus.


    Mich würde aber mal nen Bild von der Draufsicht interessieren, quasi wie es nun aussieht.

  • Einfach klasse was du da hingestellt hast Andreas ;) Respekt, ein bild von der ganzen Vorderseite wäre mal nicht schlecht :)

  • Hallo,..
    ich wollte mal wieder etwas dazu schreiben,...



    Das Terrarium läuft immer noch mit den beschriebenen Fehlern. Diese auszumerzen bedingt etwas mehr Arbeit als man es nebenbei erledigen könnte. Ichhabe im Dezember wie immer meinen gesamten Resturlaub genommen und habe da Zeit die Änderungen vorzunehmen... einiges habe ich aber schon getan. Her meine erledigten Dinge und auch was ich noch vor habe:-)


    Im Wasserbereich habe ich eine recht starke Springbrunnentauchpumpe installiert, 100W Stark....
    Diese hatte zuerst den Aussenfilter mit angetrieben, da dieser aufgrund des zu geringen Höhenunterschiedes Probleme hatte. Dieser ist inzwischen recht voll und muss bereits das 3. mal dieses Jahr gereingt werden...


    Kurzfristig habe ich die Pumpe direkt ohne Umwege den Bachlauf umpumpen lassen,.. voll der reissende Fluss. Die Tiere waren alle begeistert. Und den 8 geht es immer noch sehr gut.
    Es sind 2 Männchen, 6 Weibchen. Es gibt keinerlei Kabbeleien. Wohl bedingt der Größe des Terrariums, jeder findet seine ruhige Ecke...


    Den Insektenbereich habe ich natürlich leer gelassen... Es kondensiert dort, weil die Temperatur der Wände nicht hoch genug ist, der Luftfeuchtigkeit zu trotzen... Dort ist Schatten und daher
    eine Temperatur unter dem Taupunkt.


    Inzwischen hat sich fast sämtliche Technik verabschiedet, die ich aber nur noch zur Kontrolle als zur Regelung eingesetzt hatte. Beide LR Geräte zeigen nur noch Müll an.. Hygrometer wie
    thermocontroler... die billigen hygrometer für ein paar Euro gehen alle noch...


    Für die Umbauten muss ich die Tiere ca eine Woche auf dem Terrarium entfernen und kurzfristig umquartieren. Ich werde wohl eine art Voiliere bauen wo die Tiere kurzfristig unterkommen.


    Die bunte Rückwand sah nur schön aus als sie neu war, Algen wachsen an ihr und man kommt nur schwer dran zum reinigen.


    Ich werde wohl die komplette Seiten- und Rückwand mit Hypertufa bestreichen, habe da im anderen Forum ein nettes Beispiel gefunden, was ich wohl umsetzen möchte.


    Die Insektenecke wird von ihrer Seitenwand befreit und bekommt angepasste Hypertufa bzw. Fliesenkleber/Styropor Seiten. Vielleicht mit einem kleineren Bachlauf,der aber so gebaut wird, das er kaum überlaufen oder spritzen kann.


    Den hinteren Teil des Terrarums werde ich wohl mit einer Holzplatte erhöhen und einen Fertig- oder Selbstbauteich dort einpassen. Dafür bleibt der gesamte vordere Bereich eben und dient unter anderem als Wartungsbereich im Terrarium. Ich werde also die Bepflanzung und Landschaft in den hinteren Teil befördern. Die Tiere können natürlich überall rumlaufen, die Gesamthöhe bleibt somit bestehen,nur nicht mehr überall... SO erreiche ich auch, das ich besser an die Tiere herankomme, die können sich derzeit viel zu gut verstecken und sind auch schlecht zu zählen,was ich gelegentlich mache. ein krankes Tier kann sich derzeit fast unbemerkt in eine Ecke verdrücken. Muss nicht sein.


    Der Bodenbereich ist ja eine PVC Wanne, und steht aktuell etwa 1- 2cm unter Wasser,... Ablauf hatte ich zuerst geplant, mir wurde aber von erfahrenen Terrarianern gesagt das es unnötig sei,.. ich wurde eines besseren belehrt!



    Es gibt einiges zu tun,.. vielleicht hat jemand ideen..??


    MfG
    Andreas

  • Hallo Andreas
    kommst du an den Bereich Schwarze Folie heran um ein Wassersauger zu nutzen?
    weist du wo deine Schadstelle ist das sich auf der Folie Wasser ansammelt Schnipp hatte damals doch geschrieben das die Tiere beim Baden eine Menge Wasser sonnst wo hin läuft.
    Wasser ist was für Abdichter :whistling:
    mfg Klaus

  • Hi Andreas, Ein Ablauf ist auch nicht zwingend Notwendig, da der Ablauf nicht werden könnte und dann hast es im Keller. Aber man könnte einen Ablauf einbauen der ständig offen ist und wenn du die Möglichkeit hast unter das Terrarium zu kommen, könnte man hier ein Duschbeckenablauf nutzen, nur wo willst mit dem Wasser hin, da du ja recht flach gebaut hast.


    Ansonsten kann man es absaugen... wie Klaus schon angedeutet hat.


    Zu der Technik die ständig versagt, wie hoch ist denn deine Luftfeuchte im Raum wo das Terrarium steht? Nicht das dir dadurch alles abraucht weil die LF zu hoch ist.


    Zu deiner Idee mit dem Hypertufa, ich weis nicht welche Ideen du da hast, aber klär uns doch mal bitte auf, denn im anderem Forum steht dazu oft irgendwas, was am ende nicht funzt (ohne da jemdanden schlecht zu machen, aber ich will sichergehen das du auch ein erfolgreiches Projekt am ende hast.

  • Hi Christian,,.
    das mit dem Ablauf ist schon klar, ich hatte ursprünglich vorgesehen an einer Ecke im Terrarium eine Art Siel mit Tauchpumpe zu bauen. Ein Abfluss klappt nicht, weil der Boden doch relativ flach ist und ich nicht wüsste was ich drunter stellen sollte... Sicher kann ich es mit einem Wassersauger absaugen, aber das ist nicht das Thema.

    Die Luftfeuchte im Terrarium ist recht hoch, es ist ja auch ein Regenwald Terrarium ;-) Meine Webcam hält das Klima dort aus, aber die Fühler für Temperatur und Luftfeuchtigkeit von LR nicht. Der eineMisst Mondwerte, der andere gar nichts mehr.


    Der Raum ist ein gewöhnlicher, geheizter Kellerraum mit gewöhnlicher üblicher Luftfeuchte, ein Zimmer wie jedes andere nur im Keller, drin steht mein Computer etc.. nichts ungewöhnliches oder besonders feuchtes.


    Die Idee mit Hypertufa ist nichtneu,.. es gab eine recht aktuelle Beschreibung in einem uns bekanntem Forum von einem User, keinem
    n Moderatoren wenn du das meinst...
    Dieser hat eine nette Mischung mit Weisstort, Perlit und Zement sowie Zementfarbstoffe zum einrühren für sein Wohnzimmerterrarium für die fast komplette Wand benutzt,.. die Fotos sehen beeindruckend aus und auch die Struktur ist schön Grob... hab den Threadtitel nicht im Kopf... hab ihm aber eine Mail geschrieben,.. hake da also nach.


    Zu der anderen Nachricht von Klaus:
    Ja klar komme ich an den Boden heran... es sol aber eine Lösung sein, die nahezu automatisiert für wenig Wasser auf dem Boden sorgt. Ein Gefälle hab ich ja eingebaut im Boden...


    Das Wasser teilweise überläuft beim Planschen und einiges auch kondensiert ist logisch,.. ich lasse es auch ab und an regnen... oder Nebeln...
    Aber es meine 95l Mörtelwanne verliert in der Woche momentan gut 40 Liter Wasser,.. die nicht alleine durch Verdunstung weg kommen,.. ein Riss im Kunststoff habe ich nicht gefunden.


    Leider habe ich bei meiner Abluft einen Konstruktionsfehler begangen.. davon abgesehen das die Leistung des Gebläses nicht ausreichend ist, sind die Rohre am Wandbereich und hinter der Isolierung des Terrariums. Daher kann es dort dran kondensieren und tropft die Wand hinunter auf den gefliesten Boden des Kellers. Ich werde also diese Abluftrohre IM Terrarium setzen müssen und dafür sorgen das die Abluft auch verbessert heraus geführt wird.


    MfG
    Andreas

  • Dieser hat eine nette Mischung mit Weisstort, Perlit und Zement sowie Zementfarbstoffe zum einrühren für sein Wohnzimmerterrarium für die fast komplette Wand benutzt,


    Ok, aber sei dir bewusst das durch die Zementfarbe (ist nix anderes als Acryl farbe) die Funktion vom Hypertufa gestört wird, da hier die Poren verschlossen werden und durch die Farbe veränderst du auch den PH Wert und du wirst nie Moose bzw kaum Moose haben. Wir haben das schon am Aufzuchtbecken Probiert, aber da wächst schon seit 14 Monaten nix :( .

  • Huhu


    ja Zementfarben würde ich jetzt auch nicht nehmen, wenn du das Hypertufa mischt ist es schon braun geug da brauchst keine Farben und späte wächste alles mit Moos zu.


    40L ist einiges, hast du kalkhaltiges Wasser? Bei meinen Spinnen sinddie Wasserträngen oft leer manchmal nach 2 Tagen da weiss ich das ich die Schalen wieder Entklaken darf :verrueckt:


    durch den Kalk gibt es eine Kabilarwirkung die einem das Wasser aussaugt.


    Hast du über dne Rand ins Wasser gemörtelt?


    Ein bissel verdünsten wird natürlich auch.


    Vieleicht nochmal den Wasserfall Überprüfen?


    Gruß

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :wacko:
    • :hmm:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

     

    Bilder solltest du nur über unsere Galerie einbinden

    Die Galerie biehtet dir mehr Speicher und eine Verwaltung deiner Bilder, sowie mehrere Alben.

    Wenn du im Beitrag Bilder aus deiner Galerie einfügen willst, dann nutze im Editor dieses Icon: