Steppenterrarium für Leopardgeckos

  • Guten Tag,


    ich habe vor für Leopardgeckos ein 150x60x60 OSB Terrarium auf E-Bay zu kaufen.
    Soweit bin ich schonmal!


    Was ich vor habe:

    • Rück und Seitenwände
    • - Rück- und Steinwände aus Styropor gestalten (Quetschspalten, Plateaus und co.)
    • - Mit Flex-Fliesenkleber versiegeln
    • - Mit Flex-Fliesenkleber, Abtönfarbe und Sand die letzte Schicht drauf bringen, damit die Wände gut aussehen und bekletterbar sind


    • Bodensubstrat
    • 1/2 - 3/4 des Terrariums mit einem Sand / Lehm Gemisch ca. 10cm dick bestreichen
    • restlichen Boden mit Fliesenbruch


    • Einrichtung
    • 3 Wetboxen in Eigenbau (auch mit Styropor verkleidet und befüllt mit Kokoshumus)
    • 1 Wasserschale
    • 1 Kalziumschale
    • Schieferplatte unter einem Spot als Sonnenplatz


    • Licht (auch wenn das hier Einrichtung ist, aber würde nur ungern ein neuen Thread aufmachen)
    • 1 Röhre
    • 1 UVB Lampe


    So weit ist meine Planung. In das Terrarium sollen 0.3 Leopardgeckos.
    Hab auch viele Bauanleitungen im Internet gesehen zu den verschiedensten Themen, bezüglich des Fliesenbruches, des Bodens, der Wände, aber ich habe keine Ahnung von den relationen.


    Was jetzt meine Frage ist, WAS brauche ich, für die Umsetzung dieses Terrariums?
    Maße sind, wie oben auch geschrieben 150x60x60. Wie viel Styropor werde ich da ca. (aus Erfahrung) brauchen? Wieviel Fliesenkleber? Übersehe ich gerade etwas?
    Was für Lampen soll ich kaufen? Ich kenne zwar Lampen wie "Bright Sun Desert 35W-100W", aber hab keine Relation zu solchen Dingen, also ich weiß nicht, wie viel wärme Abgabe, wie viel Licht und co. diese Lampen haben.
    Deswegen auch da die Frage, was sollte ich da am besten benutzen?


    Auf eine UV Lampe möchte ich nicht verzichten, zwar gehen da die Meinungen stark auseinander ob es notwendig ist (da man D3 auch füttern kann), aber ich finde es einfach natürlicher.


    Über Antworten oder Anregungen würde ich mich sehr freuen.


    Viele Grüße,
    Björn

  • Hallo und Willkommen...

    Bodensubstrat


    1/2 - 3/4 des Terrariums mit einem Sand / Lehm Gemisch ca. 10cm dick bestreichen


    restlichen Boden mit Fliesenbruch

    Was verstehst du unter Fliesenbruch, soll das als Drainage dienen? Ist im Wüstenterrarium nicht notwendig, bedenken hätte ich, das sie sich verletzen könnten am Fliesenbruch.

    Licht (auch wenn das hier Einrichtung ist, aber würde nur ungern ein neuen Thread aufmachen)


    1 Röhre


    1 UVB Lampe

    Benatworte ich dir weiter unten im Text...

    Was jetzt meine Frage ist, WAS brauche ich, für die Umsetzung dieses Terrariums?
    Maße sind, wie oben auch geschrieben 150x60x60. Wie viel Styropor werde ich da ca. (aus Erfahrung) brauchen? Wieviel Fliesenkleber? Übersehe ich gerade etwas?
    Was für Lampen soll ich kaufen? Ich kenne zwar Lampen wie "Bright Sun Desert 35W-100W", aber hab keine Relation zu solchen Dingen, also ich weiß nicht, wie viel wärme Abgabe, wie viel Licht und co. diese Lampen haben.
    Deswegen auch da die Frage, was sollte ich da am besten benutzen?


    Auf eine UV Lampe möchte ich nicht verzichten, zwar gehen da die Meinungen stark auseinander ob es notwendig ist (da man D3 auch füttern kann), aber ich finde es einfach natürlicher.

    Zum Styropor, da wirst so um die 5-6 Platten benötigen, wichtig ist das du alle #Seitenwände mit 30-50mm Styropor einpackst. Heist, OSB abdichten mit #Duschdicht (ja auch in einem Wüsten Terrarium), zB. hier mit.


    Artikel - Artikel

    Wenn du nicht weist wie man das verarbeitet, bitte nachfragen... ist aber kein Hexenwerk.


    Nach dem Abdichten, nimmst eine 6er Zahnkelle ... sowas hier...

    Artikel - Artikel

    (8mm gehen auch, benötigt aber nur mehr Fliesenleger, was bei diesem Terrarium nicht Notwendig ist.)

    Mit der Zahnkelle trägst den #Fliesenkleber vollflächig auf deine #Rückwand (OSB) auf und drückst das, vorher zurechtgeschnittene Styropor, in den frischen Fliesenkleber (Quasie wie Fliesenlegen, nur mit Styropor). Wichtig hierbei ist, das du auch die Stoßfugen mit Fliesenkleber einstreichst... so gehen dir die Platten beim Strukturieren nicht auf... schaut dann so aus, wenn du alles verklebt hast (natürlich an deine Größe angepasst)



    Mit der Heißluftpistole kannst du nun Strukturen schaffen (ein guter Fön geht auch). Das ganze solltest aber in einem gut durchlüftetsten Raum machen, denn das stinkt ziemlich mit dem Fön...


    Nun könntest alles mit E-Harz einstreichen, aber Stück für Stück arbeiten... am besten nimmst diesen Harz:
    Breddermann Kunstharze - Onlineshop | E25TMU 1,6 kg (einfach auf der Seite in die Suche eingeben).
    Dann kannst da deinen Sand in das Frische Harz einwerfen, bei dieser Terrariumgröße, kattest es auch immer so legen... das du einfach von oben den Sand auf den Harz fallen lässt. Einfach dann so liegen lassen und 12h warten... der Harz trocknet mit dem Sand und dann machst noch genauso die linke/rechte Seite so.


    Zur Beleuchtung

    [i]während der Aktivphase in den Sommer Monaten[/i]
    [i][/i]
    [i]Grundbeleuchtung (9-20 Uhr)[/i]
    [i][/i]

    Artikel - Artikel


    Sonnenplatz zb. (11-14 Uhr) oder (14-19 Uhr)

    Artikel - Artikel

    (bedenke aber das du ein endsprechendes EVG und Kabel sowie Fassung benötigst, eventuell auch einen Lampenschutz (vor Verbrennungen) .

    Nachtlicht (eventuell)


    Artikel - Artikel

  • Wow, das ist mal eine umfangreiche Antwort, vielen lieben dank dafür schon mal!


    1.


    Auf die Gegenfrage, was ich mit Fliesenbruch meine:
    DIVERO Fliesen Mosaik Naturstein Bruchstein Marmor grau 1 Matte Wand Boden | eBay
    (Der Link ist völlig frei gewählt, ich will damit weder Werbung für den Händler, noch für die Seite machen)


    Das wollte ich ca. so legen wie in diesem Foto:
    image.jpg
    (Copyright liegt hier bei Kerstin Fischer Leopardgecko, 92637 Weiden in der Oberpfalz - der-leopardgecko)


    Wie gesagt, nicht im ganzen Terrarium, nur teilweise.


    Der Fliesenbruch ist abgerundet und wird unter anderem auch für Badezimmer verwendet, sodass also keine Gefahr von Verletzungen bestehen sollte.



    2.


    Was ich mich gerade frage, wofür das E-Harz? Ich kenne das nur aus Terrarien mit hoher Luftfeuchtigkeit, oder gar Wasser, aber bei einem Steppenterrarium? Oder ist dies lediglich als Vorsichtsmaßnahme und zur endgültigen Versiegelung?



    3.


    Das ich für die Bright Sun auch zusätzliche Technik brauche habe ich auch schon gesehen, gibt aber "komplett-Sets" auf Amazon und E-Bay, das wird hoffentlich klappen!



    4.


    Und zu guter letzt, warum grüne LEDs als Nachtlicht? Oder war das nur ein Beispiel? Was ich gesehen habe sind meistens blaue Nachtlampen, wobei Leopardgeckos blau eher als störend empfinden sollen, als rot, weswegen viele eher auf rotes Licht setzen.



    Nochmals vielen dank für die Antwort, bestärkt mich gerade sehr in diesem Projekt.


    Viele Grüße Björn

  • Hallo, das mit den Fliesenbach würde ich persönlich weg lassen oder maximal nur mit einem 1/4 ausführen, in der Natur werden sie wohl eher selten soetwas antreffen, allerdings könnte man die Fläche aufheizen durch Heizkabel oder nur mit der Bright Sun bestrahlen.


    Der Harz soll nicht als Abdichtung dienen, denn das macht das Duschdicht auf dem OSB, Harz hat sich teilweise als Abdichtung als ungenügend herausgestellt, da es Haarrisse geben kann wo der Harz durch Wasser unterwandert wird. Der Harz dient als Kleber für den Sand womit du die Rückwand bewerfen möchtest.


    Solch komplettestes ist solch Sache ... Da recht teuer, das geht genauso gut mit anderen EVGs wie Osram oder Philips, aber das ist nur eine Frage des Geldbeutels / Geschmack.


    Zum LED Licht, das hat was mit der Wellenlänge zu tun, kann dir da aber wenig Auskunft geben, gern kann ich dir aber mal nen Link geben, wo du dich in die Physik des lichtes einlesen kannst. Grün soll aber wohl für die Tiere am angenehmsten sein.

  • Mit den Fliesen war es auch die Idee, dass diese sich mehr aufheizen als das normale Bodensubstrat. Wir haben hier zwei Bartagamen, diese haben zur Zeit noch nur Sand im Terrarium, und der heizt sich so gut wie gar nicht auf. Wie das bei dem Sand/Lehm-Gemisch sich verhält, kann ich nur spektakulären.


    Nochmal zu dem Abdichten, ist das denn nötig in einem Steppen/Wüstenterrarium? Auch hier beruht mein Wissen ausschließlich auf Forenbeiträge, wo ich oft gelesen habe, dass dies bei Wüstenterrarien nicht nötig sei, das einzig feuchte was da rein käme, wäre das Bodensubstrat und das trocknet schnell aus.


    Bei den Komplettsets spielt dann auch wieder die Ungewissheit mit rein. Bei der Lampe steht mit dabei "NUR mit besonderen Vorschaltgeräten, am BESTEN mit dem!", und bevor ich mir ein Gerät für 10€ günstiger kaufe, und das dann nicht kompatibel ist, kaufe ich mir lieber etwas, wo ich weiß, dass es klappt. Oder zu mindestens behauptet wird. Wobei da auch so ein Forum ja helfen und beraten kann. :)


    Die Seite zu den Wellenlängen würde ich gerne mal sehen, hab mich mit dem Thema schon mal ganz am Rande beschäftigt, auch weil bald das Dendrobatenterrarium eingerichtet werden soll, und da ja auch die Pflanzen ein Aspekt sind.


    Edit:
    Noch eine Frage, was mir grad auffiel, die Bright Sun hast du als 35Watt gepostet, ist das korrekt? Weil wenn man bei Amazon eine andere auswählt, verändert sich die URL nicht und ich hielt 35 Watt für ein bisschen gering, nicht dass dies unbeabsichtigt war. :)

  • Also die leopartengeckos benötigen eine Luftfeuchtigkeit von 40-50%, das kann durch einen Handsprüher auch mal kurz auf mehr hochgehen, wenn Hohlräume zwischen OSB und Styropor entstehen, könnte sich durch kältebrücken Kondenswasser entstehen und Holz saugt dann wie ein Schwam.


    Ja 35W... Aber hier kommt es darauf an, wie die Entfernung zum Boden oder eben deinen Fliesenbruch ist, sind es nur 20-30cm, wird die 35W reichen... Willst du sie in den Deckel integrieren, dann sollte es ein 50W Bright Sun Desert sein... Ohne Flood! Aber auch eine SolarRaptor würde gehen, ist im Grunde das selbe, sie soll aber angeblich von den Tieren (allgemein) besser angenommen werden, aber da gehen die Meinung auf 50/50. ich bevorzuge die BS .


    EVG kann man zB. Von Osram verwenden.


    Da die Lufttemperature bei 26-28* liegen sollte, muss man sehen das eine 50 oder gar 70w nicht zu viel wird. Das ist immer schwer zu empfehlen, denn jeder hat andere Umgebungstemperaturen, Bauweisen, Belüftungen im Terrarium... Das ist schwer dir da die genaue Watt zu nennen.

  • Vielen dank für die Erklärung warum Duschdicht und co. nötig sind. Viele hätten jetzt einfach geschrieben "Weils so ist." oder garnicht mehr geantwortet.
    Und bitte versteh das nicht als nicht wertschätzen deiner Meinung, oder deiner Erfahrung, ich will es lediglich verstehen, weil mit "Weil ich es sage" ist es zwar okay, aber dann weiß ich ja noch lange nicht warum. :)


    Ich werde das Terrarium also abdichten, schon alleine um sicher zu gehen, nicht das mir das Terrarium nach einem halben Jahr aufschwemmt und die Scheiben nicht mehr aufgehen oder schlimmeres.


    Die Entfernung weiß ich jetzt noch nicht, werde ich dann aber mal gucken, mit den Infos komme ich da sicher weiter.


    Die Thematik allgemein bezüglich der Temperaturen kann ich auch nichts zu sagen, was aber da dran liegt, dass ich erst seit ende Januar in meiner Wohnung wohne, manches an Einrichtung noch fehlt und ich z.B. noch kein Sommer hier erlebt habe.


    Mein Vorgehen, was ich jetzt für mich so überlegt habe ist, ich kaufe das Terrarium, baue die Seiten und Rückwand, bringe das Bodensubstrat ein und gucke dann wegen der Technik. Ich glaube vorher alles nur auf "eventuell" und "vielleicht" basiert, wenn das Terrarium noch nicht fertig ist.

  • Ja, wir legen hier Wert auf Warum das so ist. Klar kann man auch nicht alles wissen oder wir lassen uns auch mal eines besseren belehren. Aber hier sind einige erfahrene Mitglieder die gern mal Tipps geben.


    Wie gesagt, mit der Beleuchtung mit der Bright Sun... Das muss man austesten, nur braucht eine 35W HID auch ein 35W EVG, da geht kein 50W oder mehr, das selbe bei 50W, da muss es eben ein 50W EVG sein, welcher Hersteller, ist im Grunde egal, empfehlen kann man Osram Pti. Nur geht das austesten auch ins Geld, ok... Bei Amazon kann man es bin 14 Tage (glaube) ohne Grund zurückschicken. Allerdings sollte man alles sehr behutsam behandeln und nix zerstören oder zerkratzen.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :wacko:
    • :hmm:
    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

     

    Bilder solltest du nur über unsere Galerie einbinden

    Die Galerie biehtet dir mehr Speicher und eine Verwaltung deiner Bilder, sowie mehrere Alben.

    Wenn du im Beitrag Bilder aus deiner Galerie einfügen willst, dann nutze im Editor dieses Icon: